Solarstrom Vergütung

Die seit dem 1. 8. 2014 geltende Vergütungssätze für Anlagen bis max. 500 kW sehen Sie in der Tabelle unten.
Den jeweiligen Monatswert können Sie der Tabelle des SFV entnehmen: Solarstrom-Vergütungen<7a>

Jahr Dachanlage <=10 kW bis 40 kW bis 500 kW
2014 (ab 1.8.) 12,75 12,40 11,09

Um „Vergütungssprünge“ beim Überschreiten der jeweiligen Schwellenwerte für die installierte Leistung der Anlagen „zu verhindern“, ist im EEG 2014 auch weiterhin eine sogenannte gleitende Vergütung vorgesehen. Die Höhe der Vergütung wird daher anteilig nach der Leistung der Anlage im Verhältnis zu dem jeweils einschlägigen Schwellenwert bestimmt.
Konkret bedeutet dies für eine Dachanlage mit einer installierten Leistung von 40 kW, dass von der erzeugten und eingespeisten Strommenge 25 Prozent zum höheren Vergütungssatz (bis 10 kW, d.h. 10 kW/40 kW = 25 Prozent) und 75 Prozent zu dem niedrigeren Vergütungssatz (bis 40 kW, d.h. 30 kW/40 kW = 75 Prozent) vergütet werden.
(Quelle: BMU)

Historische Vergütungssätze:

Jahr <=30 kW 30 kW - 100 kW 100 – 1000 kW > 1000 kW Freiflächenanlagen (Ackerflächen)
2008 46,75 44,48 43,99 43,99 35,49
2009 43,01 40,91 39,58 33,00 31,94
2010 39,14 37,23 35,23 29,37 28,43
2010 ab 1.7. 34,05 32,39 30,65 25,55 25,02 - 26,15
2010 ab 1.10. 33,03 31,42 29,73 24,79 24,26 - 25,37
2011 28.74 27,33 25,86 21,56 x
2012 24.43 23,23 21,98 18,33 x

Eigenverbrauch bis ≤30 kW Anteil bis 30 % (Anteil über 30 %): 8,05 (12,43)
Eigenverbrauch >30-100kW Anteil bis 30 % (Anteil über 30 %): 6,85 (11,23)
Eigenverbrauch >100-500kW Anteil bis 30 % (Anteil über 30 %): 5,60 (9,98)

Die ab dem 1. 4. 2012 geltende Vergütungssätze sehen Sie in der Tabelle unten.

Jahr Dachanlage <=10 kW bis 40 kW bis 1 MW bis 10 MW
2012 (ab 1.4.) 19,50 18,50 16,50 13,50

(Quelle: BMU)

(Bei der Unübersichtlichkeit der sich ständig ändernden Vergütungssätze können wir nicht für die Richtigkeit der Daten garantieren, wir geben uns aber Mühe, sie aktuell zu halten)

Verschaffen Sie sich mit dem Solarrechner einen ersten Überblick.

Strittige Fragen bezügl. der Solar-Förderung klärt die Clearingstelle EEG.

siehe auch: Entwicklung der Kosten und der Förderung von Solarstrom